PDF Drucken E-Mail

Therapie vordere Kreuzbandruptur

Wann ist die Kreuzbandplastik (Kreuzbandersatz-Operation) zu empfehlen?

  • in Abhängigkeit von der körperlichen Aktivität (Beruf, Sport)
  • Alter (Kinder und Jugendliche: immer, Erwachsene: je nach Beschwerden, Begleitverletzungen und Aktivität)
  • Begleitverltzungen (Meniskusrisse wenn möglich immer Nähen)

Zeitpunkt der Operation?

  • Die LCA-Plastik (Kreuzbandplastik) kann nach Abklingen der akuten Entzündungsphase (keine Schwellung, kein Erguss, keine Überwärmung) und bei voll streckbarem und weitgehend frei beugbarem Kniegelenk durchgeführt werden. Dieser Zustand ist meist nach 4 - 6 Wochen erreicht.

Welche körpereigenen Transplantate kommen in Frage?

Die Semitendinosussehne wird bei der Erstoperation verwendet. Bei Revisionsoperationen kommen meist die Patella- und die Quadrizepssehne zur Anwendung. Welches Transplantat genutzt wird, ist eine individuelle Entscheidung gemeinsam mit dem Patienten. Die Sehne wird i. d. R. mit resorbierbaren (selbstauflösenden) Schrauben fixiert, so dass eine spätere Schraubenentfernung entfällt.

  • Semitendinosussehne: Diese Sehne kommt primär zum Einsatz. Sie befindet sich an der Rückseite des Oberschenkels.
  • Patellasehne: Hierbei wird das mittlere Drittel der Kniescheibensehne (unerhalb der Kniescheibe) mit zwei anhängenden Knochenblöcken entnommen.
  • Quadrizepssehne: Es wird ein Sehnenstreifen aus der oberhalb der Kniescheibe liegenden Sehne mit einem anhängendem Knochenblock gewonnen.

Symptome | Diagnostik | Therapie | Nachbehandlung | Einleitung

 

LCA-Ruptur



LCA-Transplantat